11951727_1030892590288592_4217048930547937103_o

Pünktlich zu Saisonbeginn der Regionalen Kongresse in Paraguay am kommenden Wochenende wurde unsere Strasse endlich asphaltiert.
Ihr fragt euch jetzt sicher, was daran so sensationell ist!?


Viele Strassen in Paraguay sind nicht geteert sondern entweder einfache Erdstrassen oder gepflastert. Diese Strassen heissen “Empedrado”. Ihr dürft euch aber nicht die gut gepflasterten Strassen in Europa vorstellen…nein… Hier sind es grob zerbrochene Steine mit allen möglichen und unmöglichen Ecken und Kanten, was dazu führt, dass man ziemlich langsam fahren muss um dem Auto nicht zu sehr zu schaden…geschweige denn den Mitfahrern. Ganz im ernst…es macht keinen Spass über den Empedrado zu fahren.
Umso erstaunter waren wir, als auf einmal die Strasse von der asphaltierten Ruta in Richtung unser Haus, Kongressgelände und Bethel gesäubert wurde und riesige Strassenmaschinen angerollt kamen.
Nach so vielen Jahren sollte es jetzt tatsächlich klappen mit dem Asphalt!?
Auch dem Bethel blieb das nicht unbemerkt. Kurzerhand haben sich unsere Brüder entschlossen die fleissigen Strassenbauarbeiter an zwei aufeinanderfolgenden Tagen mit einer Brotzeit zu versorgen. Zusätzlich wurde jedem Bauarbeiter eine Gute-Botschaft Broschüre überreicht.
Ihr könnt euch sicher vorstellen, was für ein gutes Zeugnis das in der Nachbarschaft abgegeben hat.
Jetzt können unsere Brüder und Schwestern auf einer schönen Strasse zum Kongressgelände gelangen.