Ledertaschen-Leder-knowhow-lederarten-1In unserem Blogbeitrag Ganz neues-Leder // Edel & extrem robust! Haben wir schon über Lederarten berichtet. In diesem Beitrag gehen wir näher auf die Lederarten und die Aufteilung einer Haut ein.

Hier ein Überblick über unsere Serie:

  • Lederarten & Aufteilung
  • Gerbung
  • Herstellung
  • Pflege & Lagerung

Artikel aus edlem Naturleder findest du hier!

Aufteilung einer Lederhaut

Ledertaschen-Leder-knowhow-lederarten

 

Der Croupon, in der Abbildung das mittlere Stück, ist der wertvollste Teil einer Haut.

Das Halsstück, hier mit “H” gekennzeichnet, ist kleiner und unregelmäßiger.

Die Flanken, hier mit “G” markiert, haben eine etwas dünnere Haut.

 

 

 Lederarten

Es gibt unendlich viele Lederarten. Sie unterscheiden sich nach der Tierart, Verwendungszweck, Gerbart oder Art der Zurichtung bzw. Art der Färbung. Hier eine Übersicht der gängigsten Lederarten:

  • Volleder ist ein sehr dickes Leder. Ober- und Unterleder wurde noch nicht gespalten.
  • Blankleder ist Naturleder oder pflanzlich gefärbtes Rindleder. Es ist nicht so weich wie Bekleidungsleder.
  • Nubukleder ist sehr edles Kalb- oder Rindleder. Es ist auf der Narbenseite leicht angeschliffen und hat eine weiche Oberfläche. Diese kann farblich variieren, wenn mit der Hand darüber gestrichen wird.
  • Anilinleder, ist sehr hochwertiges Leder. Bei der Färbung werden Anilinfarbstoffe verwendet, die die Haut natürlich belassen. Die Oberfläche ist matt. Natürliche, im Leder vorkommende, Narben und Unregelmäßigkeiten sind gut sichtbar.
  • Semi-Anilin liegt in der Bearbeitung zwischen Anilin- und Nappaleder. Dadurch können die Vorteile beider vereint werden.
  • Nappaleder oder auch Glattleder ist komplett glattes Leder. Die Poren wurden verschlossen. Daher ist es sehr wasser- und schmutzabweisend. Es wird immer die Haarseite nach außen verarbeitet. Oft werden diese Lederhäute nicht durchgefärbt.
  • Velourleder wird auch als “Wildleder” bezeichnet. Es wirkt sehr natürlich und ist angenehm weich.
  • Altgegerbtes Leder ist, wie früher üblich, pflanzlich gegerbt. Dabei werden rein natürliche Gerbmittel wie Quebrachoholz oder Mimosarinde verwendet. Der Gerbprozess kann bis zu 30 Monate dauern.
Foto © by Rainer Sturm @ pixelio.de